Physio Aktiv Bonn GbR

Bonner Talweg 84a
53113 Bonn

Telefon: 0228-265 261
Fax: 0228-2 42 40 49
E-Mail: info@physio-aktiv-bonn.de



Sie erreichen uns bequem mit den Linien 61 & 62 der Stadtbahn bis Haltestelle "Weberstraße". Mit dem PKW können Sie in der Parkgarage Südstadt am Netto parken. Von beiden Stellen aus erreichen Sie uns innerhalb einer Minute zu Fuß.


Schreiben Sie uns!

*Pflichtfelder

Captcha - nicht lesbar? Klicken Sie auf das Bild
Bitte die Zeichen des Bildes eintragen*

Montag:
08:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag:
08:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 bis 20:00 Uhr
Freitag:
08:00 bis 20:00 Uhr
Zusätzliche Termine nach Vereinbarung

Durch das Aktivieren der Karte erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt und Daten an Google übermittelt werden.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte aktivieren


Headerbild  | Physio Aktiv Bonn GbR in 53113 Bonn
Headerbild  | Physio Aktiv Bonn GbR in 53113 Bonn
Headerbild  | Physio Aktiv Bonn GbR in 53113 Bonn
Headerbild  | Physio Aktiv Bonn GbR in 53113 Bonn
Headerbild  | Physio Aktiv Bonn GbR in 53113 Bonn

Unsere Leistungen

Auf der Basis eines ausführlichen Eingangsgespräches (Anamnese) und der Ergebnisse anderer Diagnosemethoden
werden mit Ihnen die bestmöglichen Therapien durchgesprochen und ein individueller Therapieplan erstellt.


Therapieangebote / Schwerpunkte

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • KG - ZNS (auf neurophysiologischer Grundlage)
    KG-ZNS bezeichnet physiotherapeutische Therapiekonzepte zur Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen oder erworbenen neurologischen Beeinträchtigungen.

    Hierzu zählen sämtliche neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, sowie Zustände nach Schädel-Hirn-Traumata.

    Das Ziel dieses neurologischen Therapiekonzeptes ist es eine bessere Kontrolle über alltägliche Bewegungen zu ermöglichen, ungenutztes Bewegungspotential zu aktivieren und geeignete Bewegungsstrategien für Alltagsaktivitäten zu entwickeln, um eine größtmögliche Selbstständigkeit des Patienten wiederherzustellen und zu erhalten.

  • KG-ZNS nach Bobath (Erwachsene)
    Das Bobath-Konzept ist ein bewährtes, weltweit verbreitetes Therapiekonzept für Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen aufgrund neurologischer Funktionsstörungen.

    KG-ZNS ist von den Krankenkassen anerkannt und wird nach ärztlicher Verordnung durchgeführt.

    Das Behandlungskonzept basiert auf neurophysiologischen und erntwicklungsneurologischen Grundlagen und orientiert sich an den Ressourcen und der Zielsetzung des Patienten.

  • KG-ZNS (Bobath - Kinder)
    Unsere erfahrene und speziell ausgebildetete Kindertherapeutin Andrea Birk bereichert das Team von Physio Aktiv Bonn.

    Es geht hauptsächlich um krankengymnastische Behandlungsmethoden, die die Reaktion der Propriorezeptoren, der Stell- und Haltungsreflexe, sowie der Gleichgewichtsreaktionen für die Hemmung pathologischer und Bahnung physiologischer Bewegungsmuster mit einbeziehen. Zusätzlich wird viel Wert auf die Wahrnehmungsschulung und die Entwicklungsförderung des Kindes gelegt. Behandelt wird nach dem Bobath-Konzept, welches sich in der Therapie mit zentralen Koordinationsstörungen, umschriebenen cerebral bedingten Störungen der motorischen Funktionen (Grob- und Feinmotorik) und Störungen der sensorischen Integration beschäftigt.

    Weitere Therapieziele von Andrea Birk in der Bobathbehandlung sind die Verbesserung der sensomotorischen Funktionen unter Berücksichtigung psychomotorischer Kompetenzen, Verbesserung der Koordination und des Gleichgewichts, Verbesserung der Bewegungsplanung und der Durchführung von Bewegungen und Kompensation und Vermeidung von Folgeerscheinungen.

    Eine Aufstellung eines Behandlungsplanes nach entsprechender neurophysiologischer und entwicklungsneurologischer Befundung sowie die Anleitung der Eltern/Bezugspersonen zur häuslichen Unterstützung der Therapie gehören mit in das ganzheitliche Behandlungsprogamm des Bobath-Konzeptes bei Physio Aktiv Bonn.

  • Manuelle Lymphdrainage
    Eine manuelle Lymphdrainage ist eine Art der Massage, durch die Schwellungen reduziert werden können. Durch die Massage wird das Lymphsystem aktiviert, wodurch es in der Lage ist effizienter Flüssigkeit abzutransportieren. Durch eine manuelle Lymphdrainage kann ein gestörter Lymphabfluss wiederhergestellt werden.

  • Klassiche Massagetherapie
    Bei einer klassischen Massagetherapie nehmen sich unsere Physiotherapeuten Zeit für Sie und behandeln Sie mithilfe einer Vielzahl an Massagegriffen, wodurch Ihr Wohlbefinden und Ihre Vitalität gesteigert werden. Eine klassische Massagetherapie verbessert die Sauerstoffzufuhr der Muskulatur und hilft bei der Linderung von Schmerzen im Gewebe, indem der Abtransport von Stoffwechselprodukten begünstigt wird. Als zentrale Therapieziele gelten Schmerzlinderung, eine lokale und reflektorische Verbesserung der Durchblutung, die Anregung des Stoffwechsels, sowie die Lockerung, Dehnung und Entspannung der Muskulatur.

  • Kinesio-Tape
    Die Kinesio-Tape-Methode findet heutzutage in vielen Bereichen Anwendung. Bei Physio Aktiv Bonn ebenfalls.

    Da durch das Kinesio-Tape die normale Bewegungsfähigkeit von Gelenken und Muskulatur nicht einschränkt, können Steuerungs- und Heilungsprozesse aktiviert werden. Weil die Bewegungen nicht mehr als Blockade oder Schmerz empfunden werden, werden Schonhaltungen und Fehlbelastungen vermieden. Die Statik des Körpers bleibt so im Gleichgewicht. Ein Kinesio-Tape kann als Ergänzung zu Ihrer Therapie eine gute Unterstützung bieten.

    Sprechen Sie unsere Therapeuten vor oder während der Therapie gerne darauf an und der Therapeut entscheidet mit Ihnen zusammen, welche Form des Kinesio-Tape für Sie sinnvoll ist.

  • Fango
    Bei der Therapie mittels Fango handelt es sich um eine Wärmeanwendung, die bei Muskelverspannungen, Störungen der Durchblutungen oder des Stoffwechsels, Verkrampfungen, Prellungen und Verstauchungen, Muskelverhärtungen, chronisch rheumatischen Gelenkerkrankungen oder Sehnenscheidenentzündungen angewandt wird. Die Fangobehandlung fördert die Durchblutung, lindert Schmerzen, entspannt die Muskulatur und lockert das Bindegewebe.

  • Kältetherapie
    Bei einer Kältetherapie nutzen wir Kälte zur Behandlung verschiedener Beschwerden und Erkrankungen. Eine Kältetherapie führt zu einer verminderten Durchblutung des betroffenen Bereichs, was positive Effekte haben kann. Ein Beispiel wäre, dass die Einlagerung von Flüssigkeiten verringert wird. Des Weiteren kann eine lokale Kältetherapie zur Hemmung von Entzündungen, zur Linderung von Schmerzen und zur Änderung der Muskelspannung führen.

  • Schlingentisch
    Der Schlingentisch kommt hauptsächlich bei der Traktions- bzw. Extensionsbehandlung zum Einsatz.

  • Bindegewebsmassage
    Bei einer Bindegewebsmassage kommt es im Optimalfall zu einer Entspannung des jeweils massierten Bindegewebes, sowie zu einer Entspannung innerer Organe und der Muskulatur. Durch die Massage bestimmter Hautsegmente, kann positiver Einfluss auf bestimmte Organe genommen werden, die über denselben Nervenstrang versorgt werden. Durch diese Verbindung ist es möglich durch eine relativ oberflächliche Massage großen Einfluss auf ihr Wohlbefinden zu nehmen.

  • Atemtherapie
    Die Atemtherapie zielt darauf ab, dem Patienten durch unterschiedliche Techniken das Atmen zu erleichtern. Dazu kann z.B. eine Stärkung der Atemmuskulatur oder eine bestimmte Körperhaltung beitragen. Eine Atemtherapie zielt darauf ab, Atemnot zu lindern, die Beweglichkeit des Brustkorbs zu steigern und Inhalationssysteme richtig anzuwenden. Außerdem bringen unsere Physiotherapeuten Ihnen bei, wie Sie ihre Atemmuskeln stärken, ihre Belastbarkeit steigern und wie Sie ein Atembewusstsein entwickeln. Eine Atemtherapie kann zudem Stressmindernd wirken.

  • Traktions- / Extensionsbehandlung
    Bei einer Traktions- bzw. Extensionsbehandlung werden die Gelenke der Arme und Beine, sowie der Wirbelsäule durch adäquate Zugkraft angestrengt. Daraus resultiert eine Entlastung der betroffenen Gelenke, eine Entspannung der Muskeln und Bänder, eine verbesserte Gelenkbeweglichkeit, eine verbesserte lokale Stoffwechselsituation des Gewebes. Außerdem unterstützt die Extensionsbehandlung die körperlichen Reparaturprozesse und kann schmerzlindert wirken.

  • Fußreflexzonenmassage
    Eine Fußreflexzonenmassage kann zu einer Vielzahl an positiven Effekten führen. Die Technik der Fußreflexzonenmassage basiert darauf, dass die Reflexzonen am Fuß spezifischen Organen im Körper zugeordnet sind. Um auf bestimmte Organe Einfluss zu nehmen, setzen unsere Physiotherapeuten an den entsprechenden Reflexzonen an. An diesen Stellen werden durch bestimmte Massagegriffe Reize gesetzt, durch die versucht wird, die Körperreaktion positiv zu beeinflussen. Außerdem wird die Durchblutung des Fußes gefördert.

  • Nervenmobilisation
    Eine Nervenmobilisation kann hilfreich sein, wenn Taubheit oder ein Kribbeln in bestimmten Körperregionen vorliegt. Bei der Nervenmobilisation gehen unsere Physiotherapeuten der Ursache der Störung auf den Grund. Wenn die Ursache, die z.B. häufig eine Blockade an der Hals- oder Lendenwirbelsäule ist, ausgemacht wurde, können unsere Mitarbeiter die Blockaden lösen, die betroffenen Nerven durch Dehnübungen befreien und ihnen somit helfen, ihrem Alltag wieder beschwerdefrei nachzugehen.

  • Informationen bezüglich der Zuzahlung
    Kostenübernahme bei Kassenpatienten: Die gesetzlichen Krankenkassen tragen die Kosten für die Therapie, welche von einem Arzt mit Kassensitz ausgestellt wurde. Gemäß § 32 und § 61 des Sozialgesetzbuches V beträgt der Eigenanteil 10% der Behandlungskosten plus € 10,00 je ärztlicher Verordnung (Rezeptgebühr). Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sind von der Zahlung des Eigenanteils ausgenommen. Falls Sie aufgrund des § 62 SGB V von der Zuzahlung befreit sind, bringen Sie bitte Ihren Befreiungsausweis zum ersten Termin mit.


Wir behandeln Patienten aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen!

x